Tierschutzverein Europa

Obelix
Portrait Name: Obelix
Rasse: Bodeguero (Mischling)
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 06.2015 (4 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 40 cm
Aufenthaltsort: Pflegestelle in 79837 St Blasien

Name: Obelix
Geschlecht: Männlich
Alter: 01-06-2015
Größe: ca. 40 cm.
Gewicht: 12.9 kg.
Rasse: Bodeguero (Mischling)
Kastriert: Ja
Mittelmeerkrankheiten: Keine, alles negativ getestet
Im Tierheim seit: Juli 2016
Aufenthaltsort: Pflegestelle in 79837 St Blasien


Update vom 13.12.2019:


Obelix durfte mittlerweile auf eine Pflegestelle in 79837 St. Blasien umziehen, wo er mit einer gleichaltrigen Hündin zusammen lebt. Anfangs haben ihm die unbekannten Geräusche im Haus noch viel Angst gemacht, mittlerweile hat er sich jedoch gut eingelebt und verhält sich angenehm ruhig in der Wohnung. Obelix ist fit und marschiert auch gerne mal mehrere Stunden durch Feld und Wald. Dabei lässt er sich gut an der Leine führen. Anderen Hunden gegenüber ist er eher distanziert, aber nicht aggressiv. Menschen hingegen findet er alle toll, und freut sich über jeden, der ihm liebevolle Zuwendung schenkt. Obelix genießt es, gestreichelt zu werden und schläft momentan jede Nacht ganz fest angekuschelt bei seinem Pflegefrauchen im Bett. Alles andere scheint ihm noch ein wenig Angst zu machen, kann aber sicherlich recht schnell trainiert werden. Der freundliche Rüde ist insgesamt ein sehr unkomplizierter, liebenswerter Begleiter der mit einem fürsorglichen Zuhause, engem Kontakt zu seinen Menschen und täglichen Spaziergängen bereits glücklich gemacht werden kann. Daher wäre er auch für ältere, aktive Menschen sehr gut geeignet. Kindern gegenüber ist er ebenfalls freundlich und aufgeschlossen.
Momentan hat er noch ein wenig mit leichten Hautirritationen aufgrund seiner Allergie zu kämpfen, die aber mit einer gesunden Ernährung, herkömmlichen Allergietabletten und einem stressfreien Umfeld vermutlich schon bald gut in den Griff zu bekommen sein sollten. 

 

Zur Vorgeschichte:
Obelix wurde vor über drei Jahren gefunden wie er regungslos auf einem Feld lag. Er war so ausgehungert und durstig, dass er nicht mehr die Kraft hatte alleine aufzustehen. Als die Person näher kam, hob er ganz leicht das Köpfchen und wackelte vorsichtig mit seinem kleinen Stummelschwänzchen, als wolle er fragen: "Was? Hilfst du mir wirklich?"
 
Obelix lies sich dankbar hochnehmen und er wurde sofort in die Tierklinik gebracht. Niemand hätte gedacht, dass der kleine Kämpfer tatsächlich überlebt. Durch medizinische Versorgung, Futter, Wasser und Vitamine wurde er unerwartet schnell gesund. Mit was die Ärzte etwas länger beschäftigt waren, ist seine rote, entzündete Haut. 
Nach entsprechenedn Analysen fanden die Tierärzte heraus, dass Obelix eine Allergie gegen einheimische Pflanzen hat. Hier in Spanien muss er im Sommer ein Medikament einnehmen. Dadurch das er fast komplett weiß ist, hat Obelix eine empfindliche Haut. Wird sein Imunsystem durch gutes Futter und Nahrungsergänzungsmittel gestärkt, kann es gut sein, dass die Allergie besser wird oder vielleicht auch ganz weggeht.
Wenn es sich das Tierheim finanziell leisten kann, bekommt Obelix ein spezielles Allergiefutter, ansonsten isst er das mit, was alle anderen Hunde auch bekommen. 
 
Obelix wird uns als aufgeschlossenes, fröhliches Kerlchen beschrieben welcher sich sehr schnell an Menschen bindet.
Laut seinen Betreuern ist sein Grundcharakter ausgeglichen und eher von ruhigem, gemütlichen Wesen. Auch mit anderen Hunden versteht er sich bestens und geht jedem Streit aus dem Weg. Von Machtkämpfen oder Prollerei unter Rüden hält er nichts. In der Zeit kuschelt er lieber mit seinen Menschen oder flirtet mit einer hübschen Hundedame.
 
Wer möchte diesem Schatz auf vier Pfötchen nach so vielen Jahren endlich ein Zuhause auf Lebenszeit schenken? 
Für mehr Informationen zu einer möglichen Adoption, kontaktieren Sie gerne seine Vermittlerin Bianca Kaiser.
 
Obelix im August 2019

Obelix im Dezember 2019



Bianca Kaiser (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 0172 - 6284569
»