Tierschutzverein Europa

Coque
Portrait Name: Coque
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 11.2013 (5 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 72 cm
Aufenthaltsort: Perros Con Alma, Zaragoza, Spanien

Name: Coque
Geburtsdatum: 25.11.2013
Geschlecht: männlich  
Größe: ca. 72 cm
Rasse: Mischling 
Kastriert: Ja
Mittelmeerkrankheiten: Negativ getestet
Aufenthaltsort: Perros Con Alma, Zaragoza, Spanien


Update vom 29.03.2019:


Coque steht auf dem 10-Meter-Brett bereit zum Absprung in ein neues, schönes Leben!
 
Unser freundlicher Coque ist ein charmanter Hundemann im besten Alter der nun endlich startklar ist um adoptiert zu werden.
Längere Zeit musste der liebenswerte Coque im Tierheim auf seine Hautoperation warten, da durch viele andere, schwerwiegendere Notfälle bisher keine finanziellen Mittel vorhanden waren. Mit großer Anstrenung unserer Tierschtzpartnerin Julieta konnte er nun endlich operiert werden und wir freuen uns sehr sagen zu dürfen, dass alles bestens verlaufen ist. 
 
Die Tierärzte kamen aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus!
Laut ihnen ist Coque ein echter Traumhund. Obwohl ihm die Tierärzte fremd waren, hat er sämtliche Behandlungen und Eingriffe ruhig und geduldig über sich ergehen lassen.
Er hat sich in der kleinen Klinikbox vorbildlich verhalten. Nachts hat er die Ruhe und eine warme Decke mit wohligem Schnarchen genossen. 
Die Spaziergänge rund um das Klinikgelände hat Coque trotz starkem Verkehr und vielfältiger Außenreize gelassen gemacht. Autos, Fahrradfahrer Fußgänger haben ihn nicht aus der Ruhe bringen können. Auch das Laufen an der Leine war trotz seiner Größe angenehm.
Den Führerschein hält der tolle Hundemann wohl auch bereits in seinen Pfötchen, alle bisherigen Autofahrten hat er mit Bravour gemeistert. 
Bei Coque können wir uns sehr gut vorstellen, dass er mit regelmäsigen Spaziergängen und gemeinsamen Unternehmungen mit seinen Menschen auch gut in einer Wohnung glücklich sein kann. Ein Haus und Garten ist zwar schön, laut Betreuern aber bei ihm kein Muss.
Sein Charackter wird uns als menschenfreundlich beschrieben, sodaß er bestimmt auch in eine Familie mit älteren Kindern könnte, am liebsten ab Schulkindalter.
Eventuell könnte er sich sogar mit einer hundeerfahrenen Katze arangieren. Auf die beiden freilaufenden Katzen in der Tierklinik hat er nicht stark reagiert.
Coque versteht sich super mit allen anderen Hunden. Er könnte ganz bestimmt zu einem oder zwei bereits vorhandenen Hunden dazu.
Im Tierheim präsentiert er sich absolut souverän. Weder ängstlich noch besonders dominant, sondern ein ganz sozialer Hund der sich von seiner schlechten Vergangenheit nicht runterziehen lassen hat.
Seine kleine Freundin Greta, um die er sich wie ein richtiger "Papa" gekümmert hat, durfte schon vor längerem das Tierheim verlassen. Am Anfang trauerte er ihr sehr nach. Mitlerweile hat er neuen Mut und Hoffnung gefunden.
 
Wer möchte sich von diesem Juwel auf vier Pfötchen durch den Alltag begleiten lassen? Coque hat nicht nur außergewöhnlich schöne Augen, sondern auch ein Wesen zum Verlieben.
Für mehr Informationen wenden Sie sich gerne an seine Vermittlerin Marion Pöschl.
 


Heute stellen wir euch Coque vor!

Coques Vergangenheit ist eine sehr traurige: Er hatte einen Besitzer, welcher Coques Leben zu einem Alptraum machte! Seit Coque ein Welpe ist, musste er in einem kleinen Gehege leben, in welchem er sich kaum bewegen konnte. Und auch als Coque immer weiter wuchs, bekam er keinen größeren Käfig. Dafür besiedelten unzählige Flöhe und Zecken seine Haut.

Vor einigen Wochen wurde ein Mädchen auf die Situation, in welcher Coque lebte, aufmerksam und versuchte mit dem Besitzer zu sprechen und zu erklären, wie grausam so ein Leben für Coque ist! Daraufhin überließ er dem Mädchen Coque und dieser wurde nach so ein langer Zeit endlich aus seinem Käfig und damit aus seinem  Leben in Gefangenschaft befreit! Coque lebte dann auf einem kleinen Gelände, auf welchem er auch Greta kennenlernte, welche sich auch in einem lebensgefährlichen Zustand befand. Die zwei kämpften zusammen um das Leben und Coque hatte zum ersten Mal in seinem Leben einen Freund.
Das Mädchen brachte den Hunden zwar Futter, aber auch hier waren sie den Gefahren des Lebens auf der Straße sehr ausgesetzt. Der Zustand der Beiden wurde dort von Tag zu Tag schlechter, weshalb sich das Mädchen an die Organisation Perros Con Alma wandte, welche die beiden schnell rettete und in ein Tierheim brachten.
Coques Haut war übersät mit großen blutigen Wunden und wir sind uns nicht sicher, wie lange er dort noch ohne weitere Hilfe überlebt hätte.

Coque ist froh, dass er nun in Sicherheit im Tierheim lebt, denn hier konnten seine Wunden erst versorgt werden, er kann trinken und essen und sich von seiner Vergangenheit erholen. 
Leider hat Coque immer noch Wülste am hinteren Teil seines Rückens. Die Tierärzte in Spanien haben eine Biopsie entnommen, um herauszufinden, was ursächlich für diese Wunden ist: Man bezeichnet sie als Hamartome (=Gewebedefekt mit lokalem Gewebeüberschuss), sie sind nicht bösartig, man wird die betroffenen Stellen jedoch operieren müssen. Eine solche Operation ist nicht sehr leicht, denn die gesamte betroffene Oberfläche muss dabei entfernt werden. Postoperativ wird sich Coque einige Zeit erholen müssen. Dennoch ist diese Operation für ihn essentiell!

Trotz seiner traurigen Erlebnisse, hat er seine Lebensfreude zurückbekommen, er ist glücklich, wenn andere Hunde und Menschen um ihn herum sind! Coque hat einen guten Charakter und zeigt kein Dominanzverhalten.
Coque möchte hier im Tierheim aber auf keinen Fall länger bleiben, denn er sehnt sich so sehr, nach einer eigenen Familie und einem neuen Zuhause! Er möchte in ein neues Leben starten und seine Freude am Leben endlich mit eigenem Herrchen und Frauchen teilen!

Möchten Sie ihm seinen größten Wunsch erfüllen und ihm die Reise nach Deutschland und damit den Beginn eines neues Lebens erfüllen? Dann melden Sie sich bei seiner Vermittlerin Marion Pöschl, die Ihnen gerne alle Fragen zu Coques Adoption beantwortet!
 





Coque im Juni 2019





Marion Pöschl (Sprachen: Deutsch)
Telefon: 04285 5550958
Handy: 0152 - 0 250 59 74
»